Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Aussichtspunkt

Leckwitzer Schanze - ein naturschaftliches Kleinod

Aussichtspunkt · Dresden Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dresden Elbland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Leckwitzer Schanze am Elbe-Rad-Weg
    / Leckwitzer Schanze am Elbe-Rad-Weg
    Foto: A. Gruhl, A. Gruhl
  • leckwitzer Schanze am Elberadweg
    / leckwitzer Schanze am Elberadweg
    Foto: A. Gruhl, A. Gruhl
  • Leckwitzer Schanze Elbseite
    / Leckwitzer Schanze Elbseite
    Foto: A. Gruhl, A. Gruhl
Karte / Leckwitzer Schanze - ein naturschaftliches Kleinod

Die Leckwitzer Schanze (eine slawische Burganlage) entsteht in Folge der Besiedlungdurch slawische Stämme (6./7. Jhd.) Diese waren dadurch Nachbarn des Frankenreiches.

Nach dem Untergang des römischen Weltreiches und der Völkerwanderung siedelten hier Slawen. Sie nutzten natürliche Gegebenheiten zum Burgenbau. In „Ernst-fällen“ verließen sie ihre zerstreut liegenden Siedlungen, um sich vereint zu wehren. Auf einer Felsdurchragung mit Sandlössauflage am Ufer der Elbe, die hier in mehreren Armen die Weite des Tieflandes durchfloss, schufen sie sich diese Wehranlage.Sie war durchweg aus Holz und Erde gebaut und bestand aus einer Haupt- und Vorburg. Ob sie Sitz eines Suspan im Gau Daleminze war ist nicht belegt.Mit dem Sieg von König Heinrich I. (929) blieb die Elbe anfangs Grenze. Der Burgward Boruz (Boritz- 983 erstmals erwähnt) auf der gegenüber liegenden Elbseite lag noch näher an der Elbfurt, die zu einem schon damals bedeutenden Handelsweg gehörte. Nach und nach gelang es daraufhin den von Meißen aus wirkenden Burg-, Markgrafen und Bischöfen Einfluss auf die östlich der Elbe befindlichen Gebiete zu nehmen.Feste Burgen, Rittergüter und Klöster aus Stein sowie befestigte Städte, wie Hayn (heute Großenhain), entstanden in der Folge.Die Leckwitzer Burg wurde bedeutungslos und verfiel. Heute ist dieser Ort ein geschütztes, gut erhaltenes Bodendenkmal. Es befindet sich im Landschaftsschutzgebiet „Riesaer Elbtal und Seußlitzer Elbhügelland“. Auf einer Fläche von 1,7 ha, dem NABU Landesverband Sachsen e.V. gehörend, ist diese Fläche auch ein wertvolles Naturschutzobjekt.

outdooractive.com User
Autor
Dresden Elbland Redaktion
Aktualisierung: 29.04.2019

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
Radtour
156,1 km
14:00 h
500 hm
500 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Leckwitzer Schanze - ein naturschaftliches Kleinod

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 1 Touren in der Umgebung
Radtour · Dresden Elbland

In zwei Tagen durch das Elbland

09.12.2019
mittel
156,1 km
14:00 h
500 hm
500 hm
von Stephan Böhlig,   Dresden Elbland
  • 1 Touren in der Umgebung