Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Museum

Windbergbahn - Museumseisenbahn

Museum · Dresden Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dresden Elbland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Museumsbahnhof Dresden-Gittersee
    / Museumsbahnhof Dresden-Gittersee
    Foto: CC BY, Rolf-Dresden
Karte / Windbergbahn - Museumseisenbahn

  • erste deutsche Gebirgseisenbahn
  • einzigartige Trasse mit zahlreichen Kehren und Bögen und enormen Steigungsverhältnissen von Freital-Birkigt nach Dresden-Gittersee

Die Windbergbahn (auch Sächsische Semmeringbahn, Possendorfer Heddel) ist eine normalspurige Nebenbahn bei Dresden und Freital, die als erste deutsche Gebirgsbahn gilt. Erbaut wurde sie 1856 durch die Albertsbahn AG als Hänichener Kohlezweigbahn für die Abfuhr der am Windberg bei Freital geförderten Steinkohle. Nach einem Umbau zu einer öffentlichen Linie und der Verlängerung nach Possendorf war sie auch eine bedeutende Ausflugsbahn.

Der obere Abschnitt wurde bereits 1951 stillgelegt, die Reststrecke diente bis 1989 vor allem den strategisch wichtigen Uranerztransporten der SDAG Wismut. Der verbliebene Güterverkehr endete 1993. Seit 2008 befinden sich die noch vorhandenen Bahnanlagen bis Dresden-Gittersee im Besitz des Sächsischen Museumseisenbahn Vereins Windbergbahn e. V., der sie als Museumsbahn nutzt.

Die noch vorhandenen Gebäude und Anlagen der gesamten Strecke stehen seit 1980 wegen ihrer eisenbahngeschichtlichen Bedeutung als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz.

outdooractive.com User
Autor
Dresden Elbland Redaktion
Aktualisierung: 28.11.2018

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Windbergbahn - Museumseisenbahn

Hermann-Michel-Straße  5
01189 Dresden
Telefon +49 351 4013463

Eigenschaften

Ausflugsziel