Sprache auswählen
Tour hierher planen
Ruine

Burgsteinruinen

· 1 Bewertung · Ruine · Vogtland · 524 m · Heute geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vogtland - Sinfonie der Natur Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Burgsteingelände
    / Auf dem Burgsteingelände
    Foto: FFV Rosenbach e.V.
  • / Burgsteinruine
    Foto: FFV Rosenbach e.V.
  • / Innenansicht der östlichen Kirchruine am Burgstein
    Foto: FFV Rosenbach e.V./ A. Wetzel
  • / Detailansicht der östlichen Kirchruine
    Foto: Vogtland - Sinfonie der Natur
  • / Burgstein - westliche Kirchruine
    Foto: Vogtland - Sinfonie der Natur
  • / Burgstein Ruine
    Foto: Archiv TVV / Tino Peisker
Die romantischen Burgsteinruinen sind ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Sie waren Wallfahrtskirchen der Bistümer Bamberg und Naumburg, deren Grenze an dieser Stelle verlief.

Namensgebend für das Gebiet um den Burgstein ist der zwischen den Orten Krebes und Ruderitz gelegene Burgstein mit seinen beiden spätmittelalterlichen Kirchenruinen.
Die Erhebung ist ein markanter Teil eines der größten zusammenhängenden Diabasareale des Vogtlandes. Archäologische Funde belegen die erste Besiedelung des Burgsteingebietes in der jüngeren Bronzezeit. Die nächsten Nachweise liegen erst wieder für das frühe Mittelalter (ab dem 7. Jh.) vor. Ab 1122 wird die deutsche Landeserschließung nachweisbar. Zur Herrschaftssicherung entstanden Wehranlagen, wie Höhen- und Wasserburgen.

Die Ruinen der beiden nebeneinander stehenden Kirchen sind ein einmaliges Baudenkmal des Mittelalters. Zwischen ihnen verlief die Grenze der Bistümer Bamberg und Naumburg. Als Wallfahrtskirchen wurden sie Ende des 15. Jhds. geweiht. Heute finden in den Ruinen Veranstaltungen wie Konzerte, Theater und Märkte statt.

 

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Das Gelände ist frei zugänglich. Die beiden Ruinen sind zu Veranstaltungen (Burgsteinsingen, Tag des offenen Denkmals u.a.) oder auf Anmeldung bei Verein BurgsteinErleben e.V. geöffnet.

Preise:

Auf Anfrage beim Verein Burgstein erleben e.V.

Öffentliche Verkehrsmittel

Krebes ist mit den Regionalbuslinien S-254 und V-16 ab Weischlitz erreichbar. Für Fahrplanauskünfte nutzen Sie bitte die Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland unter 03744/19449 oder unter http://www.vogtlandauskunft.de

Anfahrt

Krebes erreichen Sie über die A 72, Abfahrt Pirk, und weiter über die ehemalige B 173 bis Großzöbern. Biegen Sie rechts ab in Richtung Krebes / Burgstein.

Parken

Sie parken direkt und kostenfrei auf dem Wanderparkplatz Burgstein.

Koordinaten

DD
50.417809, 11.998996
GMS
50°25'04.1"N 11°59'56.4"E
UTM
32U 713042 5589385
w3w 
///füchse.presse.dämpfe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Leider konnten keine Ergebnisse gefunden werden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Burgsteinruinen

Am Burgstein
08538 Weischlitz OT Krebes

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege