Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg Etappe 8

Ökum. Pilgerweg: Strehla - Börln

Pilgerweg · Dresden-Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pilgerwege Deutschland Verifizierter Partner 
  • Lampertswalde: Rittergut mit Park und Burgcafé
    / Lampertswalde: Rittergut mit Park und Burgcafé
    Foto: Pilgerwege Deutschland
  • / Liebschützersberg: Bockwindmühle
    Foto: Pilgerwege Deutschland
  • / Blick ins Land
    Foto: Pilgerwege Deutschland
  • / Blumenwiese
    Foto: Pilgerwege Deutschland
  • / Dahlen: Sackhüpfer
    Foto: Pilgerwege Deutschland
m 200 150 100 20 15 10 5 km Liebschützer Berg Börln Lampertswalde Leckwitz Dahlen Strehla Mahlsen
schwer
Strecke 22,8 km
5:30 h
139 hm
119 hm
Wir verlassen Strehla auf dem Sträßlein in Richtung Leckwitz. Dort überqueren wir eine Kreuzung und halten uns weiter geradeaus bis die Straße nach einem Kilometer eine Linkskurve beschreibt. Direkt hinter der Kurve biegen wir nach rechts und folgen dem Feldweg hinauf zum Liebschützberg. Dieser Weg ist als «Alte Salzstraße» bekannt und gibt das authentische Empfinden einer mittelalterlichen Handelsstraße wieder, die wegen der versumpften Täler meist auf Höhenzügen verlief.
Vom Bergrücken abwärts erreichen wir Lampertswalde. Gleich nach dem Ortseingang biegt der Pilgerweg nach rechts in den Schlosspark ein. Wir queren den Park und wenden uns hinter dem Ort nach links. Nun geht's nördlich am Dorf vorbei und weiter über Mahlsen Richtung Dahlen. Durch hügelige Landschaft, an kleinen Seen vorbei, treffen wir man auf das Ackerbürgerstädtchen. Zuerst weist die Markierung nach links zum Burgberg und von dort hinab und hinan zum Marktplatz. In Dahlen kann man in der Jugendherberge bleiben oder noch sechs Kilometer weitergehen, um in Börln in der Pfarre Unterkunft zu finden. Wir verlassen Dahlen in Richtung Bortewitz. Nach zwei Kilometern biegen wir in den Feldweg nach links ab und erreichen bald unser Tagesziel Börln.

Hinweis(e)
Entlang der historischen Handelsstraße Via Regia führt heute der Ökumenische Pilgerweg und macht eine uralte Ost-West-Verbindung wieder lebendig. Er zählt zu den Europäischen Kulturstraßen, die den Pilger in Richtung Santiago de Compostela leiten und bindet an die polnischen Jakobswege an. Entlang der 466 Kilometer langen Strecke zwischen Görlitz und Vacha besteht ein in Deutschland einmaliges Netz von ehrenamtlichen, christlichen Herbergen. In Tagesstreckenabständen gewähren Kirchgemeinden, Klöster, Begegnungsstätten oder Privatfamilien dem Pilger für eine Nacht Unterkunft, die er mit einer Spende würdigen sollte. Die Herbergen sind einfach eingerichtet, stets aber mit Matratzen, Decken, Toilette, Waschbecken und Bibel ausgestattet.
In einem liebevoll gestalteten Pilgerführer findet der Pilger alle Adressen, ausgezeichnete Karten und viele historische und aktuelle Informationen zu den Orten entlang des Weges. Dem Pilgerführer liegt ein Ausweis bei, der in Santiago zum Nachweis der gegangenen Strecke in Mitteldeutschland anerkannt ist. Darin können die Stempel der Herbergen und Kirchen gesammelt werden.

Siehe auch
Siehe auch: www.oekumenischer-pilgerweg.de

Profilbild von Mario Buchwalder
Autor
Mario Buchwalder 
Aktualisierung: 31.10.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
193 m
Tiefster Punkt
112 m

Einkehrmöglichkeit

Strehla
Leckwitz
Lampertswalde
Mahlsen
Dahlen
Börln

Start

Strehla, Ev. Luth. Pfarramt (126 m)
Koordinaten:
DD
51.353615, 13.223951
GMS
51°21'13.0"N 13°13'26.2"E
UTM
33U 376329 5690646
w3w 

Wegbeschreibung

Strehla - Leckwitz - Liebschützer Berg - Lampertswalde - Mahlsen - Dahlen - Börln

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
51.353615, 13.223951
GMS
51°21'13.0"N 13°13'26.2"E
UTM
33U 376329 5690646
w3w 
///brachte.bestritten.zahn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Pilgerwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Andachtsgegenstände und erforderliches Material

Übernachtung im Hostel

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Pilgrim ID card
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
139 hm
Abstieg
119 hm
Einkehrmöglichkeit Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.