Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radtour

Hirschsteiner Mühlenradweg

Radtour · Dresden Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dresden Elbland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Turmholländer Windmühle Pahrenz
    / Turmholländer Windmühle Pahrenz
    Foto: Gemeinde Hirschstein
  • Althirschstein Kanonenkugel
    / Althirschstein Kanonenkugel
    Foto: Dresden Elbland
  • Kirche Boritz
    / Kirche Boritz
    Foto: Gemeinde Boritz
  • Kreuzstein Boitz
    / Kreuzstein Boitz
    Foto: Gemeinde Hirschstein
Karte / Hirschsteiner Mühlenradweg
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Zu Holländerwindmühlen und Dorfkirchen
leicht
19,5 km
1:30 h
140 hm
140 hm
 

Der Mühlenradweg berührt fast alle Ortsteile der Gemeinde. Auf den Schautafeln in den jeweiligen Ortsteilen entlang des Mühlen-Radweges kann Interessantes zur Geschichte der einstmals vorhandenen Mühlen nachgelesen werden. Leider sind nur noch zwei Mühlen (Pahrenzer Turmholländerwindmühle und Windmühle Schänitz) und eine Ruine (Windmühle Prausitz) bis in die heutige Zeit erhalten geblieben.

In Pahrenz starten Sie die Rundtour. Ein Besuch auf dem Turm der Holländer Windmühle ist möglich. In Heyda können Sie auf dem Weg die Kirche entdecken, in Prausitz kommen Sie ebenfalls an der Kirche entlang. Im weiteren  Verlauf des Weges fahren Sie vorbei am Kreuzstein in Boritz, sowie dem Schloss Hirschstein.

Der Mühlenradweg berührt fast alle Ortsteile der Gemeinde. Auf den Schautafeln in den jeweiligen Ortsteilen entlang des Mühlen-Radweges kann Interessantes zur Geschichte der einstmals vorhandenen Mühlen nachgelesen werden. Leider sind nur noch zwei Mühlen (Pahrenzer Turmholländerwindmühle und Windmühle Schänitz) und eine Ruine (Windmühle Prausitz) bis in die heutige Zeit erhalten geblieben.

Autorentipp

Tipp1: In der Mitte des Ortes Althirschstein hängt am Giebel eines Hauses an einer Kette eine Kanonenkugel. Diese wurde am 26. August 1813 (lt. Chroník bereits am 12. August 1813) von den Franzosen auf ihrem Rückzug aus Rußland von der anderen Elbseite herüber an dieses Haus geschossen wurde.

Tipp2: Unter Denkmalschutz stehen außer der Kirche von 1520 und ihrer Inneneinrichtung im Unterdorf unter anderem auch das Vierseitengehöft mit dreitoriger Kumthalle, Schänitzer Straße 9. Die Familie Loose hat ein kleines privates Landwirtschaftsmuseum in diesem Vierseitengehöft zusammengetragen, in dem alte Arbeitsgeräte und Technik die Entwicklung der Landwirtschaft verdeutlichen. Das Museum kann nach vorheriger Vereinbarung (Tel. 03 52 66 / 82 34 8) besichtigt werden.

Tipp3: Der Kreuzstein ist eines der ältesten Wahrzeichen von Boritz. Er ist aus Sandstein mit einer sichtbaren Höhe von 132 cm. Im Mittelalter wurden Sühnekreuze als Buße für Gewalttaten für Angehörige der herrschenden Adelsklasse gesetzt. Aus einer urkundlichen Erwähnung über Getreidezinsen geht hervor, dass das Kreuz bereits im Jahr 1540 gestanden hat. Eine weitere Überlieferung besagt, dass am 17. Juli 1613 zwei Mägde vom Pfarrhof, die vom Felde heimkehrten, am Kreuzweg vom Blitz erschlagen worden sind. Die Zapfenlöcher deuten auf eine verlorengegangene Inschriftenplatte hin.

Tipp4: In Heyda steht die unter Denkmalschutz stehende, im Jahre 1901/02 errichtete Kirche mit ihrer Innenausstattung und Wandmalereien. Vermutlich wurde im Jahr 1150 die erste Kirche errichtet. Die Kirche wird offiziell 1222 erwähnt. In den Jahren 1647 und 1882 wird sie umgebaut. 1901/1902 wird ein neuer Turm gebaut sowie eine neue Orgel und neue Glocken installiert. Bis 1967 wurde das Ortsbild durch zwei Windmühlen und eine Windturbine geprägt.

outdooractive.com User
Autor
Dresden Elbland Redaktion
Aktualisierung: 26.02.2019

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Pahrenzer Mühle, 142 m
Tiefster Punkt
Elbe, 97 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung und Werkzeugset zu empfehlen

Weitere Infos und Links

Gemeinde Hirschstein

T.: 035266/81821

www.hirschstein.de

Start

Pahrenz (134 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.246088, 13.318512
UTM
33U 382639 5678534

Ziel

Pahrenz

Öffentliche Verkehrsmittel

Den Startpunkt in Pahrenz erreichen Sie mit der Buslinie 430 aus Richtung Riesa und Lommatzsch, sowie mit der Linie 443 aus Richtung Stauchitz und Heyda.

Anfahrt

Anfahrt über  A4 in Dresden nutzen oder auf A13 aus Richtung Berlin abfahren. Folgen Sie dann der B6 aus Richtung Dresden oder Oschatz, um an den Startpunkt zu gelangen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Broschüre: 35 Radrouten Genuss- Radwandern Herausgeber: Dresden Marketing GmbH;

© Tourismusverband Elbland Dresden e.V.

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
19,5 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
140 hm
Abstieg
140 hm
Rundtour familienfreundlich aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.