Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour Top

Radtour von der Elbe bis zur Talsperre Malter

Radtour · Dresden-Elbland
Profilbild von Bernd Schwarz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bernd Schwarz 
  • Lockwitz mit Kirche und Schloss
    / Lockwitz mit Kirche und Schloss
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Blick auf Röhrsdorf
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Schloss in Lungkwitz
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Rast am Förkelsteich
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Talsperre Malter
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Mauerkrone der Talsperre
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Bahnhof der Weißeritztalbahn
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Geologisches Denkmal Götzenbüschchen
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Radweg nach Rabenau
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Blick auf Rabenau
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Blick zur Talsperre
    Foto: Bernd Schwarz, Community
m 300 200 100 50 40 30 20 10 km
Eine etwas bergige Runde von Laubegast über Röhrsdorf, Kreischa und Dippoldiswalde bis zur angestauten Roten Weißeritz, die Rückfahrt führt über Rabenau und Possendorf. Immer wieder gibt es herrliche Ausblicke in Richtung Sächsische Schweiz, Osterzgebirge und in das Elbtal.
mittel
57 km
4:10 h
594 hm
594 hm

Der Dresdner Stadtteil Laubegast wurde 1408 erstmals urkundlich erwähnt, das einstige Fischerdorf liegt in landschaftlich schöner Lage am linken Elbufer, die Eingemeindung erfolgte 1921.

Borthen und Röhrsdorf befinden sich auf einer Hochfläche zwischen Lockwitzbach und Müglitztal und gehören zur Stadt Dohna, die Landschaft ist hier durch zahlreiche Obstanbaugebiete geprägt. Wir sind jetzt im Landkreis Sächsische Schweiz / Osterzgebirge angekommen, durch den der größte Teil unserer Radtour verläuft. Der Landkreis erstreckt sich über das Gebiet südlich von Dresden bis zur tschechischen Grenze.

Kreischa liegt im romantischen Lockwitztal und ist umgeben von den Höhenzügen des östlichen Erzgebirges und des reich bewaldeten Erzgebirgsvorlandes. Bekannt ist die Gemeinde vor allem durch die Klinik Bavaria und sie zählt zu den größten Reha-Zentren Deutschlands. Im Ortsteil Lungkwitz befindet sich ein sehenswertes Schloss und Stiftsgut, der Komplex umfasst mehrere Gebäude. Das Schloss wurde als Renaissancebau errichtet und war ursprünglich von Wassergräben umgeben.

Dippoldiswalde wird oft das Tor zum Osterzgebirge genannt, wer etwas Zeit hat, sollte sich die historische Altstadt mit mittelalterlichem Charakter etwas genauer ansehen. Die älteste Kirche der Stadt, die spätromanisch-frühgotische Basilika St. Nikolai befindet sich allerdings auf dem Friedhof von Dippoldiswalde in der Unterstadt.

Die Talsperre Malter wurde von 1908 bis 1913 südlich von Dresden im Tal der Roten Weißeritz gebaut, sie dient dem Hochwasserschutz und der Brauchwasserbereitstellung. Die Stauanlage hat sich zu einem beliebten Naherholungsgebiet entwickelt.

Rabenau ist eine alte Stuhlbauerstadt mit über 400-jähriger Tradition, hier befindet sich auch das Deutsche Stuhlbaumuseum. Sehenswert sind außerdem der Stuhlbrunnen auf dem Markt und die Kirche St. Egidien, landschaftlich liegt Rabenau an einem Südhang.

Autorentipp

An der Talsperre Malter lohnt sich eine längere Pause, im Sommer laden mehrere Freibäder zum Besuch ein, außerdem gibt es noch ein Erlebnisbad, ein Campingparadies, einen Bootsverleih und vieles mehr. Einkehren kann man beispielsweise im Paulsdorfer Hof mit Sommerterrasse oder im Jagdhotel „Am See“.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
394 m
Tiefster Punkt
113 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Für die Tour wurden asphaltierte Wege und wenig befahrene Straßen bevorzugt, die Wald- und Wirtschaftswege sind zum überwiegenden Teil gut befahrbar.

Der verkehrsreiche Lockwitzgrund zwischen Dresden und Kreischa wurde bewusst nicht in die Route einbezogen, auf einigen wenigen Straßenabschnitten kann es zu bestimmten Zeiten etwas mehr Verkehr geben.

Weitere Infos und Links

Die Radrunde wurde anhand der aktuellen OpenFietsMap geplant, außerdem benutze ich Software von Garmin und am Tourenrad einen eTrex 32x, durchgeführt am 12.10.2020.

Kartenempfehlungen:

KOMPASS Fahrradkarte Dresden, Meißen, Westliche Sächsische Schweiz, 1:70 000, Band 3085, Stand 16. Juni 2018

Topographische Wanderkarte 1:25 000 (WK25) Blatt 37, Dippoldiswalde, Kreischa, Dohna (Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen). https://www.landesvermessung.sachsen.de/wanderkarten-1-25-000-wk25-6729.html

Start

Laubegast, Kronstädter Platz (113 m)
Koordinaten:
DG
51.022582, 13.838182
GMS
51°01'21.3"N 13°50'17.5"E
UTM
33U 418516 5652978
w3w 
///eintreten.entfernt.drogist

Ziel

Laubegast, Kronstädter Platz

Wegbeschreibung

Vom Kronstädter Platz kommend geht es rechts in die Hermannstädter Straße, am Ende geradeaus durch Kleingartenanlagen nach Leuben zur Dieselstraße, wir überqueren die Hauptstraße und biegen nach der Gleisschleife der Straßenbahn rechts und dann wieder links in die Reisstraße ab, immer geradeaus bis zum Kreisverkehr, zweite Ausfahrt und gleich links über den Lockwitzbach, danach halbrechts dem Weg „An der Niedermühle“ folgen, bis zum Mühlengraben und zur ehemaligen Niedermühle (1696 - 1991), weiter zur S172, die wir überqueren müssen, auf der Lochnerstraße erreichen wir Altlockwitz, vor dem Schloss biegen wir rechts ab, dann links in die Röhrsdorfer Straße und danach rechts auf der Maxener Straße bergauf, nach Überquerung der A17 erreichen wir Borthen, am Ende des Ortes links in Richtung Röhrsdorf und dann rechts am Parkplatz des Sächsisch-Böhmischen Bauernmarktes und am Schloss vorbei zur markierten Radroute DD-R4 (weißer Radfahrer auf rotem Grund), rechts in die Schäfereistraße, dann über eine alte Steinbrücke und mit dem Plattenweg bergauf, auf beiden Seiten befinden sich zahlreiche Obstplantagen. Am Ende des Weges folgen wir rechts dem DD-R4 und fahren auf der Straße weiter, kommen durch Saida, danach geht es bergab (an der Klinik Bavaria vorbei) nach Kreischa, links die Dresdner Straße bis zum Kreisverkehr, hier verlassen wir den DD-R4 und nehmen die Lungkwitzer Straße, im gleichnamigen Ort kommen wir zum Schloss und Stiftsgut. Weiter geht es am Lockwitzbach entlang, an Teufels- und Hirschbachmühle vorbei (beides Einkehrmöglichkeiten), danach am Abzweig in Richtung Hirschbach abbiegen, auf der Kreischaer Straße geht es wieder bergauf, hinter Hirschbach schöne Ausblicke auf Wilisch und Luchberg, am Förkelsteich sind wir fast oben angelangt und können uns eine kurze Pause gönnen, danach geht es über Reinholdshain die Glashütter Straße nach Dippoldiswalde hinab. Nach Querung der B170 an der Fußgängerampel biegen wir nach wenigen Metern rechts in die Brauhofstraße ab, das ist die kürzeste Verbindung zur Talsperre Malter ohne Stadtbesichtigung, unten wieder rechts in die Große Mühlstraße, später rechter Hand in die Talsperrenstraße nach Paulsdorf, weiter über die Lämmergrundbrücke, am Strandbad Seifersdorf vorbei und über die befahrbare Mauerkrone zur Weißeritztalbahn in Malter, im Ort links die Kurhausstraße steil nach oben. Wir gelangen in die Dippoldiswalder Heide, dem Malterweg folgend wird die Wolfsäule passiert, nach ca. 200 m (am Steinernen Messer) links in einen Waldweg abbiegen, auf der alten Rabenauer Straße kommen wir nach ca. 2 km wieder aus der Dippoldiswalder Heide heraus, weiter geht es geradeaus über Neuoelsa zum ND Götzenbüschchen (an der Informationstafel links), der Radweg führt uns dann bis Rabenau, am Ende links auf die Hauptstraße und den Oelsabach überqueren, kurz danach treffen wir auf die markierte Radroute DD-R5 (weißer Radfahrer auf grünem Grund), die aus dem Rabenauer Grund kommend in die Lindenstraße einbiegt, jetzt geht es durch den Ort immer bergauf, an der Kirche und am Markt vorbei, dem DD-R5 folgend über die Kirchgasse zur Obernaundorfer Straße, die wir am Ortsausgang wieder verlassen und dem Marktsteig folgen, an der Pfarrlinde vorbei und immer höher, zur Belohnung gibt es herrliche Aussichten. An der Poisenwaldstraße verlassen wir den DD-R5 und biegen links ab, durch das Waldgebiet und am Golfplatz vorbei kommen wir hinunter nach Wilmsdorf, am Ende der Straße links und danach rechts auf die Poisentalstraße, wir queren erneut die B170 und biegen nach ca. 250 m links in die Rippiener Straße ab und folgen wieder dem DD-R4 (später auch DD-R5) bis Rippien, biegen aber nach der Linkskurve rechts in die Pirnaer Straße ab (teilw. Rad- und Fußweg), danach fahren wir durch Goppeln, unterqueren die A17 und erreichen wieder Dresden. Im Ortsteil Nickern kommen wir an einigen Informationstafeln des „Archaeo-Pfades Dresden“ vorbei, der 2020 eröffnet wurde, wir folgen der Fritz-Meinhardt-Straße bis zur S172, nach Überquerung der stark befahrenen Straße am nahen Kreisverkehr rechts abbiegen und nach den Straßenbahngleisen gleich links in die Prohliser Allee, am Ende auf dem Rad- und Fußweg parallel zur Bahntrasse, rechts in die Mügelner Straße und der Linkskurve folgend am S-Bahnhof Dobritz vorbei, weiter auf dem Moränenende und nach ca. 500 m rechts dem bekannten DD-R4 durch das Wohngebiet folgen, am Ende der Straße aber nach links und nach der Kreuzung die Leubener Straße entlang, an der Straßenbahnhaltestelle „Laibacher Straße“ nach rechts und gleich wieder links in die Schoberstraße, nach wenigen Metern erreichen wir den Endpunkt Laubegast am Kronstädter Platz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Straßenbahn 4 und Bus 86 bis Kronstädter Platz, Linie 6 bis Leubener Straße, aktuelle Informationen und Verbindungsauskünfte unter www.dvb.de

Anfahrt

Fahrrad: Laubegast befindet sich unmittelbar am Elberadweg, zum Kronstädter Platz gelangt man über die Rudolf-Zwintscher-Straße.

PKW: Aus der Dresdner Altstadt in Richtung Osten, am besten an der Elbe entlang über Terrassen- und Käthe-Kollwitz-Ufer, Schillerplatz, Tolkewitzer Straße und Alttolkewitz nach Laubegast.

Parken

Parkmöglichkeiten im Bereich Kronstädter Platz (Nebenstraßen).

Koordinaten

DG
51.022582, 13.838182
GMS
51°01'21.3"N 13°50'17.5"E
UTM
33U 418516 5652978
w3w 
///eintreten.entfernt.drogist
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Kleidung entsprechend der Witterung und Jahreszeit anpassen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
57 km
Dauer
4:10h
Aufstieg
594 hm
Abstieg
594 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.