Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Sehen & Entdecken - Eine Sightseeing-Tour

Radtour · Dresden-Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
HGV Riesa e.V./ RIESA INFORMATION
  • Foto: Sindy Däbritz
m 120 100 80 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Begeben Sie sich auf eine Tour rund einige Riesaer Highlights.
leicht
Strecke 20 km
1:30 h
76 hm
76 hm
141 hm
90 hm

Historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten geben Einblicke in die Geschichte unseres Ortes, seine Entstehung und die Entwicklung zum modernen Industriestandort. Diese Tour bietet eine Auswahl an wichtigen touristischen Anlaufpunkten. Als Tour-Begleitung wird die App „Riesa erleben“ empfohlen, die  Interessantes und Wissenswertes zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten vermittelt.

Start ist am Riesaer Rathausplatz. Hier befindet sich die Wiege unseres Ortes, das ehemalige Kloster, welches 1119 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Heute ist es der Sitz der Stadtverwaltung. Gleich nebenan befinden sich der Tierpark und die Klosterkirche. Auf der gegenüberliegenden Seite des Rathausplatzes steht ein Zunftbaum. Traditionell zeigt er die Zunftzeichen von Handwerkern aus der Region.

In der ehemaligen Kaserne am Poppitzer Platz befinden sich Stadtmuseum, Kunstgänge und Bibliothek. Wissenswertes, Spannendes, Geschichtliches modern aufbereitet, ist hinter den historischen Mauern zu finden. Nicht zu verfehlen ist die Trinitatiskirche, die mit ihrem 75 Meter hohen Turm die Skyline von Riesa prägt. Mit 800 Plätzen bietet sie auch für kulturelle Veranstaltungen ein beeindruckendes Ambiente. Abseits von Industrie und städtischer Betriebsamkeit liegen Park und Schloss Jahnishausen inmitten des Landschaftsschutzgebietes Jahnatal. Selbst den sächsischen König Johann (1854-1873) zog es immer wieder zu diesem idyllischen Ort.

Zurück in der Stadt ist sogar ein Blick in die Sterne möglich. Unter der Kuppel der Volkssternwarte verbirgt sich ein Spiegelteleskop,  das Himmelsbeobachtungen bei Tag und Nacht möglich macht.

Ein Muss für alle Nudelliebhaber ist ein Besuch des Nudelcenters der Teigwarenfabrik Riesa GmbH. Hier kann der Weg der Makkaroni von den einzelnen Zutaten bis in den Kochtopf verfolgt werden. Leckere Nudelgerichte und Rezepte können vor Ort im Restaurant „Makkaroni“ probiert werden.

Nahe der Elbe ist die Kirche in Riesa-Gröba zu finden. Der Barockbau und der angrenzende Friedhof sind nicht nur für Geschichtsinteressierte einen Zwischenstopp wert. Weiter geht es entlang des Elberadweges über die Schlossbrücke zurück in die Innenstadt zur „Elbquelle“. Diese Eisenskulptur ist ein Auftragswerk der Stadt an Prof. Jörg Immendorf. 1999 entstanden, lädt ihre Symbolik zu vielfältigen Interpretationen ein.

Die Riesaer Hauptstraße säumen prächtige Gründerzeithäuser, Geschäfte und Restaurants. Abbiegend in die Niederlagstraße geht es abwärts zur Elbe Richtung Bootshaus und Stadtpark. Dieser Elbauwald gehört zu einem Natur- und Landschaftsschutzgebiet. Die Freitreppe zu Füßen des Rathauses ist die schnellste Verbindung zurück in die Stadt. Für Radfahrer geht es entlang von Park- und Klosterstraße wieder hinauf zum Boulevard.

Autorentipp

In der Kirche Gröba wurde nach einem Hochwasser etwas Interessantes entdeckt. Schauen Sie rein, denn diese Kirche ist in den Sommermonaten öffentlich zugänglich.
Profilbild von Sindy Däbritz
Autor
Sindy Däbritz
Aktualisierung: 08.11.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
141 m
Tiefster Punkt
90 m

Wegearten

Asphalt 28,46%Schotterweg 7,58%Naturweg 31,26%Pfad 8,33%Straße 24,35%
Asphalt
5,7 km
Schotterweg
1,5 km
Naturweg
6,3 km
Pfad
1,7 km
Straße
4,9 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die dargestellten Radtouren basieren auf Ortskenntnissen und Empfehlungen der Mitarbeiter der RIESA INFORMATION sowie auf Hinweisen von Ortskundigen und Einwohnern.

Der Tourverlauf ist jeweils in die Karte eingezeichnet. Es gibt keine explizite Ausschilderung an den Wegstrecken.

ACHTUNG: Nicht alle Streckenabschnitte sind Radwege. Die Routen führen auch über Straßen und Feldwege.

Weitere Infos und Links

https://www.riesa.de/deu/tourismus/sehen/index.php?navid=87

Start

Rathausplatz, 01589 Riesa (107 m)
Koordinaten:
DD
51.302805, 13.312853
GMS
51°18'10.1"N 13°18'46.3"E
UTM
33U 382389 5684850
w3w 
///ernst.erdnuss.forschen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rathausplatz, 01589 Riesa

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Bushaltestellen befinden sich an der Goethestraße. Bei Fragen zu den Haltestellen, können Sie sich gern an die RIESA INFORMATION wenden (Tel.: 0 35 25 - 52 94 20 oder info@tourismus-riesa.de).

Anfahrt

Mit Bus und Bahn erreichen Sie den Startpunkt vom Bahnhof/ Busbahnhof kommend, über die Hauptstraße, an deren Ende sich der Rathausplatz befindet.

Mit dem PkW ist eine Anreise über die B169 und B6 möglich.

Parken

Der Start dieser Tour ist der Rathausplatz. Es stehen ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass am Mittwoch und Freitag Markttag auf unserem Rathausplatz ist und es deshalb zu Einschränkungen beim Parken kommen kann. Die nächste Parkmöglichkeit befindet sich "Am Technikum" (Parkplatz Innenstadt).

Koordinaten

DD
51.302805, 13.312853
GMS
51°18'10.1"N 13°18'46.3"E
UTM
33U 382389 5684850
w3w 
///ernst.erdnuss.forschen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
20 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
76 hm
Abstieg
76 hm
Höchster Punkt
141 hm
Tiefster Punkt
90 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.