Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Von Klingenberg nach Meißen entlang der Triebisch

· 1 Bewertung · Radtour · Triebischtäler
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Dresden Verifizierter Partner 
  • Gondelteich in Grillenburg. Im Hintergrund das Jagdschloss Grillenburg.
    / Gondelteich in Grillenburg. Im Hintergrund das Jagdschloss Grillenburg.
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Triebischbach im Tharandter Wald
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Altes Wohnhaus (Tür-Schlussstein: 1834) in Mohorn-Grund
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Radweg auf dem alten Bahndamm zwischen Mohorn und Helbigsdorf
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Technisches Denkmal: Kalkofen bei Blankenstein
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Neutanneberg: Neues Wohnhaus in alter Tradittion
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Porphyr-Steinbruch am Geopfad Triebischtal bei Tanneberg
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Röschenmundloch des Rothschönberger Stolln
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Triebisch nach dem Zufluss des Grubenwassers âus dem Rothschönberger Stolln
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Barthmühle in Garsebach
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Markt Meißen: Frauenkirche mit dem Glockenspiel aus Meissner Porzellan.
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
m 400 300 200 100 40 35 30 25 20 15 10 5 km
Die Tour führt durch den Tharandter Wald, auf dem Radweg des ehemaligen Wilsdruffer Schmalspurbahnnetzes, auf einem Abschnitt des Geo-Wanderpfades und durch das untere Triebisch-Mühlental nach Meißen.
mittel
Strecke 41,3 km
4:00 h
160 hm
490 hm

Im Tharandter Wald fahren wir abseits des Triebisch-Baches auf einer Forststraße. Zwischen Mohorn und Helbigsdorf führt der Radweg direkt neben der Triebisch. Zwischen Helbigsdorf und Blankenstein fahren wir auf der wenig befahrenen Landstraße. Danach geht es wieder in den Triebischgrund hinab. Bis Munzig bleiben wir auf dem rechtsseitigen Wanderweg. Zum Teil ist dies ein Abschnitt eines Geo-Wanderweges, zum Teil führt er direkt durch die Triebisch-Wiesen unter der Autobahn A4.

Nach Rothschönberg wird das Radfahren auf dem Wanderweg beschwerlicher. Doch als Lohn können wir bald zum Mundloch des Rothschönberger Stolln hinabsteigen. Aus dem spärlichen Triebisch-Bach wird nun dank des Grubenwassers der Freiberger Bergbaus ein stattliches Flüsschen. Bis Munzig müssen wir uns noch auf dem Wanderweg am Waldhang quälen. Danach wird es komfortabler, denn ab Munzig fahren wir auf der wenig befahrenen Straße im Mühlental nach Meißen. Am Markt Meißen können wir uns dann erholen.

Autorentipp

In Neutanneberg kann man alternativ auf die linke Triebisch-Seite wechseln. Von der Triebischtal-Baude, das Erlebnislokal des Triebischtales, kann man dann nach Tanneberg hinauffahren und die bequemere Straße nach Rothschönberg und Munzig nutzen.

Die Rückfahrt nach Dresden kann natürlich auch noch auf dem Elberadweg erfolgen.

Profilbild von Egon Höller
Autor
Egon Höller 
Aktualisierung: 25.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
434 m
Tiefster Punkt
102 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
50.928107, 13.506927
GMS
50°55'41.2"N 13°30'24.9"E
UTM
33U 395072 5642891
w3w 
///sauberkeit.gelangen.offener

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt nach Klingenberg mit dem RE Richtung Freiberg.

Rückfahrt mit der S-Bahn ab Meißen.

Koordinaten

DD
50.928107, 13.506927
GMS
50°55'41.2"N 13°30'24.9"E
UTM
33U 395072 5642891
w3w 
///sauberkeit.gelangen.offener
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass-Wanderkarte

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Kathi Schurig
25.08.2020 · Community
Es war eine sehr schöne Tour, abwechslungsreich, teilweise etwas anstrengend. Die Angabe von 3,5 Stunden war allerdings sehr optimistisch angesetzt. Ich habe 6 Stunden gebraucht bei einer kurzen Pause von 10 Minuten. Auch die Orientierung war teilweise schwierig, da nicht so gut beschildert ist. Ohne Google Maps wäre ich nicht am Ziel angekommen.
mehr zeigen
Gemacht am 25.08.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
41,3 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
160 hm
Abstieg
490 hm
kulturell / historisch geologische Highlights Von A nach B botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.