Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Der Proschwitzer Katzensprung zum Meißner Wein

Wanderung · Dresden-Elbland
Profilbild von Bernd Schwarz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bernd Schwarz 
  • Albrechtsburg und Dom vom Elberadweg
    / Albrechtsburg und Dom vom Elberadweg
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Felsen-Steinkraut unterhalb des Bocksbergs
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Blick vom Fürstenberg
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Die Trinitatiskirche
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Weinfass am Bocksberg
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Elbtal mit Burgberg
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Aussichtspunkt Bennokanzel
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Schloss Proschwitz
    Foto: Bernd Schwarz, Community
  • / Schlosspark Proschwitz
    Foto: Bernd Schwarz, Community
m 160 140 120 100 80 10 8 6 4 2 km
Die Tour beginnt rechts der Elbe in Meißen, über Zscheila geht es zum Bocksberg und Schloss Proschwitz. Inmitten der Weinlandschaft genießen wir herrliche Ausblicke und probieren den Meißner Wein bei einer Einkehr. Außerdem wandern wir auf den Spuren des Hl. Benno und lernen den felsigen Abhang Knorre kennen.
mittel
Strecke 10,3 km
2:50 h
208 hm
208 hm

Meißen ist durch die 1710 gegründete Porzellanmanufaktur recht bekannt. Wesentlich älter ist der Burgberg, er liegt zwischen den Tälern der Meisa und der Triebisch, die beide in die Elbe münden. Der gotische Dom wurde um 1260 begonnen, die weithin sichtbaren Westtürme sind neugotisch (1902 – 1908). Mit der Schwärzung des Sandsteins glich sich die Farbe an, sodass der Dom heute als einheitliches Ganzes wirkt. Die Albrechtsburg wurde als Residenz der über Sachsen und Thüringen herrschenden wettinischen Fürsten zwischen 1471 und 1525 erbaut und ist seit 1881 Museum.

Benno von Meißen wurde 1066 zum Bischof geweiht. Ärger gab es mit Kaiser Heinrich IV. und im weiteren Verlauf schwankte Benno auch mal zwischen Papst und Gegenpapst, seine letzten Jahre widmete er der Mission. Mit der Bitte um Regen, aber auch um Schutz vor Überschwemmungen wendet man sich an den Heiligen Benno.

Rechtselbisch gibt es einige Dörfer slawischen Ursprungs, eines davon ist Zscheila. Die am Fürstenberg gelegene Trinitatiskirche stammt aus frühgotischer Zeit, später kam das Langhaus hinzu, die Einwölbung erfolgte von 1667 bis 1669. Besonders sehenswert sind die 1938 wiederentdeckten Fresken im Altarraum (13. Jh.).

Proschwitz befindet sich auf der Höhe zwischen Knorr(e)grund- und dem Heiligen Grund, ist ein Ortsteil von Meißen und wurde 1939 eingemeindet. Das nach Süden abfallende Gelände zur Elbe wird Proschwitzer Katzensprung genannt. Die Weinberge waren bis zur Reformation im Besitz der Meißner Bischöfe, danach folgte eine wechselvolle Geschichte bis zur entschädigungslosen Enteignung 1945. Seit der Wiedervereinigung Deutschlands bemüht sich Dr. Georg Prinz zur Lippe um den elterlichen Besitz und kaufte Stück für Stück zurück, heute ist Schloss Proschwitz ein bekannter Weinbaubetrieb und ein kulturelles Zentrum der Region.

Im Oktober findet jedes Jahr der Elbtal-Weinlauf zwischen Diesbar-Seußlitz, Meißen und Sörnewitz statt, es sind Strecken zwischen 10 km und 30 km wählbar, erlaubt sind Laufen, Joggen, Wandern, Walking, Nordic-Walking. Der Lauf wird als Landschafts- und Weingenusslauf ohne Platz- und Zeitwertung ausgetragen. Wer die Ruhe sucht sollte diesen Termin unbedingt meiden, wer dabei sein möchte muss sich sehr zeitig anmelden.

Autorentipp

-Die Trinitatiskirche in Zscheila ist von Ostern bis zum Ewigkeitssonntag, Mo. – Fr. zwischen 7:30 und 13:00 Uhr geöffnet (Stand April 2021), unbedingt die gotischen Fresken im Altarraum ansehen.

-Das Schloss Proschwitz (Neobarock) kann im Rahmen unserer Wanderung nicht besichtigt werden, dem öffentlich zugänglichen Park sollten wir einen Besuch abstatten, besonders schön ist der Blick in den Knorrgrund.

-Im Hofcafé & Hoftheater zu Proschwitz (vis-à-vis dem Schloss) gibt es feinen Kuchen, dazu Filterkaffee oder einen leckeren Meißner Cuvée. Nebenbei kann man den Spielplan des Hoftheaters studieren oder dem kleinen Hofladen einen Besuch abstatten.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
171 m
Tiefster Punkt
99 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

-Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme auf dem Elberadweg.

-Etwas schwierig ist der Abstieg von der Bennokanzel zum Hotel Knorre.

Weitere Infos und Links

In der Tageszeitung „Dresdner Neueste Nachrichten“ erscheinen regelmäßig Wanderempfehlungen, die ich sammle und für eigene Wanderungen bearbeite. Vorlage für diese Tour war der DNN-Wandervorschlag „Der Proschwitzer Katzensprung zum Meißner Wein“, Autor Frank Wehrmeister, erschienen am 16.10.2015.

Die Touren plane ich am PC mit kostenloser Software von Garmin und übertrage die Daten auf einen eTrex 32x, als Kartengrundlage nehme ich in der Regel die aktuelle OpenFietsMap. Diese Wanderung führte ich am 21.04.2021 durch.

Start

Bahnhof Meißen, Großenhainer Str. 2 (106 m)
Koordinaten:
DD
51.163310, 13.481681
GMS
51°09'47.9"N 13°28'54.1"E
UTM
33U 393837 5669081
w3w 
///faden.gesunden.lehrbuch

Ziel

Bahnhof Meißen, Großenhainer Str. 2

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt am Bahnhof Meißen, wir überqueren die Dresdner Straße und am Parkhaus vorbei führt ein Weg direkt zur Elbe, PKW-Fahrer können ihr Fahrzeug auf dem großen Parkplatz am Elberadweg (mit schönem Blick auf die Altstadt) abstellen. Wir nutzen den Rad- und Fußweg flussabwärts und kommen zuerst an der Altstadtbrücke und danach an der neuen Elbtalbrücke (B101) vorbei, hier beginnt das Hafengelände, hinter der kleinen Brücke über den Niederauer Dorfbach biegen wir rechts ab, verlassen aber bald die Hafenstraße mit dem Wanderweg „Roter Strich“ nach links und folgen rechter Hand dem Weg unterhalb des Weinberges. Am Heiligen Grund angekommen machen wir erst einmal einen Abstecher in den Meißner Stadtteil Zscheila und biegen deshalb in den Proschwitzer Weg ein, weiterhin parallel zum Niederauer Dorfbach (auch Fürstengraben genannt) gelangen wir zur Grundstraße, dann gleich links in die Zscheilaer Straße und die nächste Möglichkeit rechts in den Fahrweg. Das „Joachimstal“ verlassen wir nach reichlich 200 m wieder und steigen die Stufen zur Sächsischen Winzergenossenschaft hinauf, hier können wir uns in Ruhe umschauen oder gleich den Bennoweg entlang zur Großenhainer Straße gehen, links die B101 hinauf bis zur Werdermannstraße, die uns schließlich zum Fürstenberg und zur sehenswerten Trinitatiskirche führt. Nach einer kurzen Pause geht es mit dem „Roten Punkt“ steil nach unten, am Ende des Zscheilbergs nach rechts in den Proschwitzer Weg, der uns wieder zurück zum Abzweig Heiliger Grund bringt. Wir gehen den breiten Waldweg (Roter Strich) ein Stück aufwärts und biegen am Teich links in einen Pfad ab, der uns steil hinauf zum Proschwitzer Weinberg führt. Hier oben gibt es immer wieder schöne Ausblicke in das Elbtal, auf die Albrechtsburg und den Meißner Dom. Am Bocksberg angekommen können wir etwas verweilen und das große Weinfass bewundern, danach geht es geradeaus weiter, am Waldrand führt unser Weg nach links und vor dem Scheechhäusel (Gespensterhaus) biegen wir rechts ab. Im Wald halten wir uns links und statten der Bennokanzel, ein beliebter Aussichtspunkt mit herrlichem Blick zum schon mehrmals erwähnten Meißner Burgberg, einen Besuch ab, danach ein Stück zurück und links die Stufen hinunter, der Weg führt zum Hotel Knorre an der Elbtalstraße. Einige Meter weiter finden wir den Eingang in ein Seitental der Elbe, dem bewaldeten Knorrgrund, der uns allmählich wieder nach oben führt. An der Thomas-Müntzer-Straße angekommen, biegen wir auf den Sächsischen Weinwanderweg nach rechts ab und erreichen bald Proschwitz. Nach dem Besuch des Schlossparks oder einer Rast im Hofcafé setzen wir unsere Wanderung in Richtung des schon bekannten Bocksberges fort. Aus 170 m ü. NHN genießen wir noch einmal den herrlichen Ausblick, bevor es weiter durch die bekannte Weinbergslage Proschwitzer Katzensprung geht, ein alter Stufenweg (Katzenstufen) führt steil nach unten zur Hafenstraße. Für den Rückweg nutzen wir wieder ein Stück des Elberadweges, biegen aber zwischen den beiden Elbbrücken links in das Fährgässchen ein und folgen weiter dem Sächsischen Weinwanderweg bis zur Weinberggasse, gehen nach links und kommen zum Ratsweinberg, an der „Pension Meißen“ ist noch ein letzter Blick in Richtung Altstadt möglich, danach führt uns der Weinwanderweg am Gymnasium Franziskaneum vorbei zur Ludwig-Richter-Straße, die rechts zu unserem Ausgangspunkt am Bahnhof Meißen führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Bahnhof Meißen ist mit der S-Bahn aus Dresden erreichbar, Busse aus allen Richtungen kommen in unmittelbarer Nähe auf der Großenhainer Straße an, aktuelle Informationen und Verbindungsauskünfte unter www.vvo-online.de.

Anfahrt

Meißen erreicht man über die B6 oder die B101, der Bahnhof Meißen befindet sich gegenüber der Altstadt, also auf der rechten Elbseite.

Parken

Ein großer kostenfreier Parkplatz (P+R) befindet sich gleich neben dem Busbahnhof (Großenhainer Str. 31, 01662 Meißen).

Außerdem kann man kostenfrei an der Elbe parken, Zufahrt über die Bahnhofstraße zum Elbberg.

Koordinaten

DD
51.163310, 13.481681
GMS
51°09'47.9"N 13°28'54.1"E
UTM
33U 393837 5669081
w3w 
///faden.gesunden.lehrbuch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
2:50 h
Aufstieg
208 hm
Abstieg
208 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.