Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Gästeführer - Spaziergang anlässlich 500. Geburtstag von Kurfürst Moritz

Wanderung · Dresden-Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dresden Elbland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss Moritzburg, benannt nach dem sächsischen Kurfürst Moritz
    / Schloss Moritzburg, benannt nach dem sächsischen Kurfürst Moritz
    Foto: Sebastian Rose, Dresden Elbland
  • / Albrechtsburg Meissen - 4 Wandbilder im 2. Obergeschoss sind dem Leben von Kurfürst Moritz gewidmet
    Foto: Dresden Elbland
  • / Kurfürst Moritz von Sachsen
    Foto: Ben Walther, Dresden Elbland
m 600 500 400 300 200 100 200 150 100 50 km Brühlsche Terrasse Albrechtsburg Meissen Schloss Moritzburg Albrechtsburg Meissen
Am 21. März jährt sich der Geburtstag von Moritz von Sachsen - für die Gästeführer von Dresden Elbland ein Anlass, dazu einzuladen, auf den Spuren dieses großen Wettiners zu wandeln.
Strecke 233 km
59:50 h
1.930 hm
1.671 hm

Gern würden wir in gewohnter Weise mit interessierten Gästen durchs Elbland ziehen, vor Ort sein im direkten Austausch. Den kann es leider noch nicht geben. Doch es gibt sie, die Spuren, die Orte, die daran Interessierten  - Die Gästeführer mit Ihrer Lust aufmerksam zu machen, Besonderes  zu entdecken und darauf hinzuweisen.

Darum haben wir Vorschläge für einen individuellen Frühlingsspaziergang zusammengestellt.

Wir sind uns sicher, dass es in den Tagen vor dem runden „Moritzgeburtstag“ in Presse und Funk noch manches zu erfahren geben wird – bleiben Sie aufmerksam und neugierig auf folgende Spaziergänge mit den GästeführerInnen – demnächst sicher auch wieder im direkten Kontakt – Wir freuen uns schon heute darauf…

Profilbild von Conny Petrat
Autor
Conny Petrat
Aktualisierung: 19.03.2021
Höchster Punkt
439 m
Tiefster Punkt
86 m

Start

Koordinaten:
DD
51.068352, 13.741827
GMS
51°04'06.1"N 13°44'30.6"E
UTM
33U 411845 5658178
w3w 
///webseiten.wünscht.beilage

Wegbeschreibung

Dresden: Bei einem Spaziergang durch die Dresdner Altstadt finden sich noch viele Spuren von Moritz.

Schloss: Als Herzog Moritz 1547 die Kurfürstenwürde erhielt, begann er das Dresdner Schloss im Renaissancestil auszubauen, Die Schlosskapelle mit ihrem imposanten Portal, der Westflügel mit der "geheimen Verwahrung", die Sgraffiti und die Wendelsteine im großen Schlosshof und der Riesensaaal entstanden in dieser Zeit.  

Festung: Von den Festungsanlagen, die Moritz bauen ließ, ist nur ein kleiner Teil erhalten. Die Brühlsche Terrasse ist wohl der bekannteste. An der Außenmauer der Jungfernbastei finden wir das älteste erhaltene Denkmal Dresdens, das Moritzmonument. Moritz‘ Bruder August gab es in Auftrag, nachdem Moritz mit 32 Jahren in der Schlacht bei Sievershausen gestorben war. Das Denkmal zeigt die Übergabe des Kurschwerts an August. Seitlich sind die Frauen der beiden Agnes von Hessen und Anna von Dänemark dargestellt. Das Denkmal wurde im Jahr 2000 erneuert. Das Original befindet sich heute in der Rüstkammer des Dresdner Schlosses.

Fürstenzug: auch im Fürstenzug finden wir Kurfürst Moritz. Er reitet hinter seinem Vater Heinrich d. Frommen und neben seinem Bruder  August.    

 

Radeberg Schloss Klippenstein: Schon im 13. Jh. bestand hier eine Burg, die die Grenze zur Böhmischen Oberlausitz sichern sollte. 1543-46 ließ Herzog Moritz die Burg zum Amts- und Jagdschloss Klippenstein umbauen. Es entstand eine Renaissance-Anlage mit Giebeln und Zwerchhäusern. Eine Fürstenreittreppe verbindet den unteren und oberen Schlosshof.

Vom Schloss aus kann man durch die Stadt spazieren oder man wandert durch das Hüttertal zum Stausee. Auch ein Weg nach Feldschlösschen bis zum Seifersdorfer Tal ist ausgeschildert.

 

Moritzburg: Die Jagd und Fischzucht war immer wichtig für die Versorgung des Hofes. deshalb ließ Herzog Moritz ab 1542 im Friedewald am Westrand des "Mooßebruches" ein Jagdhaus erbauen. Geschützt wurde es durch 4 Rundtürme und Wehrmauern. Dieser Grundriss wurde auch bei späteren Umbauten beibehalten. Auch die Türme haben bis heute ihre Namen behalten: Amtsturm, Küchenturm, Backturm, Jägerturm. 1549 ist erstmals der Name "Moritzburch" belegt. Es ist sicher kein Zufall, dass August der Starke seinem total umgebauten Lieblingsschloss den Namen Moritzburg ließ.

Im 16. Jh. wurden viele Teiche für die Fischzucht angelegt. Moritz ließ 1551 die "Teichdienste", d.h. die Arbeiten für das Errichten und Instandhalten der Teiche usw. für die Bauern im Amtsbuch festlegen. Der wichtigste Fisch war auch zu dieser Zeit der Karpfen. 

Übrigens: Der Schlossteich in seiner heuten Größe entstand erst ab 1730 und ein Teil der der heutigen Gemeinde Moritzburg hieß bis 1934 Eisenberg.

 

Meißen: In Meißen beginnen wir unseren Spaziergang auf dem Heinrichsplatz. Am Haus Nr. 7 sehen wir am Erker verschiedenen Wappen und Medaillons, die beim Neubau des Hauses im Jahr 1900 übernommen wurden. Von 1533 stammen die Porträits von Herzog Georg dem Bärtigen und Kaiser Karl V., beide Vertreter des katholischen Glaubens. Doch mit der Reformation wurde auch Meißen protestantisch und der Hausbesitzer, der reiche Ratsherr und Tuchmacher Sigismund Badehorn ergänzte seinen Erker mit der neuen Herrschaft Herzog Moritz und Agnes von Hessen.

Wir spazieren über den Markt und einen der Stufenwege zur Freiheit. Vor uns sehen wir ein Schulgebäude aus dem 19. Jahrhundert, heute das Sächsische Landesgymnasium St. Afra. Dort befand sich bis zur Reformation ein Augustinerchorherren-Stift. 1543 gründete Moritz hier eine von 3 Fürstenschulen, die hochbegabte Jungen fördern und im Sinne des Humanismus und des neuen Glaubens erziehen sollten. 2 weitere Schulen entstanden in Schulpforta und Naumburg. Bekannte Schüler in Meißen waren Lessing, Gellert, Rabener und Hahnemann. Die ehemals vor dem Schulgebäude stehende Statue von Herzog Moritz wurde im März 1948 leider zerschlagen.

Auf dem Domplatz stehen wir vor der Albrechtsburg und könnten dort weiteres aus dem Leben von Moritz erzählen. 4 Wandbilder im 2. Obergeschoss sind seinem Leben gewidmet. Das müssen wir auf später verschieben.

 

Radtour nach Mühlberg: Je nach Kondition kann man von Dresden, Meißen oder Riesa auf den Elberadweg nach Mühlberg fahren. bereits im 13.Jh. gab es in Mühlberg eine Wasserburg. 1545 ließ Herzog Moritz hier ein Jagdschloss erbauen. Bekannt wurde der Ort durch die "Schlacht bei Mühlberg", im April 1547. Dort standen sich die Heere der Katholischen Fürsten des Reiches unter Kaiser Karl V. und der Protestantischen Fürsten des Schmalkaldischen Bundes gegenüber. Moritz kämpfte damals auf der Seite des Kaisers. Am 24. April wurde die Schlacht mit der Gefangennahme von Johann Friedrich I. durch die kaiserlichen Truppen entschieden. Er verlor die Kurfürstenwürde und viele seiner Ländereien. Herzog Moritz erhielt vom Kaiser beides für seine Dienste. Sein Vetter Johann Friedrich blieb 5 Jahre in Gefangenschaft. An die Schlacht erinnern mehrere Gedenksteine, z.B. auf dem Elbdamm bei Borschütz, dort setzten die Truppen des Kaisers über, am Vorwerk Kiebitz, dort wurde Johann Friedrich gefangen genommen.

Die Schlacht bei Mühlberg brachte Moritz die Kurfürstenwürde und ein vergrößertes Land, aber auch den Namen "Judas von Meißen" ein. Später kündigte er das Bündnis mit dem Kaiser und erreichte mit dem Vertrag von Passau, dass sich die Religionen von nun an auf Augenhöhe begegneten.

 

Kurfürst Moritz wurde im Freiberger Dom beigesetzt.  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
51.068352, 13.741827
GMS
51°04'06.1"N 13°44'30.6"E
UTM
33U 411845 5658178
w3w 
///webseiten.wünscht.beilage
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
233 km
Dauer
59:50 h
Aufstieg
1.930 hm
Abstieg
1.671 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.