Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Roßweiner Bergbaulehrpfad Tour 2

· 1 Bewertung · Wanderung · Region Leipzig
Profilbild von Rossweiner Muldentallatscher
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rossweiner Muldentallatscher
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
  • /
    Foto: Rossweiner Muldentallatscher, Community
m 280 260 240 220 200 180 160 8 6 4 2 km
Der Roßweiner Bergbaulehrpfad entführt uns mit 2 Wanderrouten in die Roßweiner Bergbaugeschichte. Anhand von 16 verschiedenen Schautafeln wird diese und die damit einher gehende geologische Besonderheiten anschaulich erklärt.
mittel
Strecke 9,1 km
2:35 h
201 hm
201 hm

Autorentipp

Unbedingt wieder kommen, in das Roßweiner Muldental. Um den Roßweiner Bergbaulehrpfad 1 kennen zulernen.

In und vor allem um Roßwein werden in der nächstenZeit schöne Wandertouren entstehen. Und natürlich gibt es in der Bergbaulandschaft Gersdorf viel zu entdecken.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
281 m
Tiefster Punkt
191 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich erfolgt das Begehen der Wege immer auf eigene Gefahr.

Gefahreneinschätzungen beim Benutzen der Wege und die Einschätzung der eigenen gesundheitlichen und konditionellen Fähigkeiten müssen durch den Nutzer selbst gewissenhaft erfolgen.

Weitere Infos und Links

www.rosswein.de

https://www.heimatverein-rosswein.de/index.php/Kamelie/6-1

https://www.rosswein.de/04741/7515/

https://www.montanregion-erzgebirge.de/

https://www.rosswein.de/04741/hartenbergbaude/

Instagram : rossweiner_muldentallatscher

Start

Schautafel Schwarzes Roß/Rote Brücke an Kreuzung Nossener-/ Wehrstraße (192 m)
Koordinaten:
DD
51.064715, 13.189248
GMS
51°03'53.0"N 13°11'21.3"E
UTM
33U 373121 5658581
w3w 
///kissen.umriss.skizze

Ziel

Zielpunkt ist gleich dem Startpunkt

Wegbeschreibung

Start/Ziel: Schautafel Schwarzes Roß/Rote Brücke an Kreuzung Nossener-/ Wehrstraße

Zu Beginn des Weges gehen wir den Burggraben hinauf bis Schautafel 3, danach ein kurzes Stück zurück dabei links abbiegend Richtung Wunderburg, über den Garagenhof dann hinunter Richtung Straße Wunderburg, diese weiter rechts hinab Richtung Ausgangspunkt ABER kurz vorher links auf die Wehrstraße abbiegend, von da aus geht es die Straße entlang hinaus aus der Stadt Richtung Nossen bis ins Wolfstal. Dabei passieren wir Roßweiner Industriegeschichte!

Zum Einen linker Hand die ehem. VEB Jugendmode. Dieses Gelände und die Gebäude werden heute tlw. durch die DIAKONIE für eine Werkstatt für behinderte Menschen mit Wohnflächen genutzt.

Auf der rechten Straßenseite erstreckt sich das, ehemals weitläufige, Gelände des VEB Armaturenwerk Roßwein. Heute die Meibes Systemtechnik GmbH, welche sich auch mit Haustechnikprodukten beschäftigt.

VIELLEICHT GIBT ES IRGENDWOHER NOCH EIN PAAR INFOS ZU DEN BEIDEN VILLEN (HINTER JUGENDMODE UND NEBEN EHEMALIGER GÄRTNEREI) UM DEN VERLAUF DES WEGES INTERESSANT ZU HALTEN.

Unmittelbar am Eisenbahnviadukt finden wir unsere Schautafel Nr. 6. Von da aus gehen wir ca. 150m zurück zum Antritt der sogenannten 100 Stufen.

Wir müssen ehrlich sein.

Es sind 126!

Diese haben gerade eben, auf dem Weg zur Schautafel 6, noch links liegen gelassen. Nun gilt es diese aber zu erklimmen.

 Wie immer, so auch hier. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Oben angekommen gibt es unmittelbar nach Treppenaustritt ein Bank zum verschnaufen. Wer noch für ein paar Meter weiter Puste hat kommt an die schön hergerichtete Sitzgelegenheit „Grafes Ruh“

(HINTERGRUNDINFOS !??) .

Wenn wir dann den Wald Richtung Kamelienhaus und Freibad verlassen , werden wir mit wunderschönen Ausblicken ins Muldental / Wolfstal belohnt.

Wir passieren dann den ausgeschilderten Abzweig Richtung Kamelienhaus. Hier können sie in den Monaten Januar-April jeden Jahres die Blüte vieler Kamelien bestaunen. Laut Aussage des Roßweiner Heimatvereins ist hier eine Pflanze zu sehen, welche offiziell als

"zweitältestes Exemplar in Europa nördlich der Alpen gilt".

 Die genauen Öffnungszeiten jeder Saison entnehmen sie bitte der Hompage des Heimatvereins.

Am vorher passierten Abzweig nehmen wir unsere Wanderung wieder auf . Nach wenigen Metern erreichen wir das Waldbad Wolfstal welches in den warmen Sommermonaten für Abkühlung der Roßweiner und deren Gäste sorgt.

Einmal um das Bad links herum passieren wir die Schautafeln 12,11,10,9 und 7 auf dem Weg hinunter ins Wolfsal.

Da angekommen sehen wir einen kleinen Parkplatz mit Unterstand und einem Hunt, mit dem Hinweis auf das Gersdorfer Bergbaugebiet "Segen Gottes Erbstollen"

Die Holzbrücke überqueren bedeudet, UNESCO Welterbe betreten.

Wir betreten hier, voller Ehrfucht und Demut gegenüber unseren Vorfahren, die Montanregion Erzgebirge. Die benachbarte Gersdorfer Bergbaulandschaft darf diesen Titel seit dem 6.7.2019 offiziell und voller Stolz tragen. Hier bieten sich zahlreiche Wege als gesonderte Wanderungen an. Auch Führungen, über und unter Tage werden durch den Berbauverein angeboten.

Unsere ehrfüchtigen Schritte lenken uns hier auf dem alten Erzweg hinauf nach Gersdorf. Auf der Dorfstraße geht es vorbei an Huthaus, Backhaus, Alter Bergschmiede, dem  Naturdenkmal einer alten Esskastanie und dem Schloss Gersdorf zurück Richtung Roßwein.

Bevor die Gersdorfer Straße rechts nach Roßwein abbiegt laufen scharf links hinauf zum Stadtwald Hartenberg.  Vorbei am Pilz (ein im Jahre JAHRESZAHL, vom damaligen Roßweiner Verschönerungsverein, errichteter Unterstand), Rüderdenkmal und Waldkindergarten erreichen wir die Hartenbergbaude. Außer Montags und Dienstags kann man auf ein erfrischendes Getränk und eine Mahlzeit hoffen.Bei Bedarf sollten die genauen Öffnungszeiten vorher geprüft werden.

Vielleicht frisch gestärkt, folgen wir der Hartenbergstraße wieder hinunter ins Tal, erneut hinter der der Kita Bussibär vorbei dann rechts zum Bahnübergang hinunter über den Spielplatz „Rößer im Schilf“ zur Roten Brücke. Wenn diese überquert ist erreichen wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
51.064715, 13.189248
GMS
51°03'53.0"N 13°11'21.3"E
UTM
33U 373121 5658581
w3w 
///kissen.umriss.skizze
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Eine gewisse Grundkondition sollte vorhanden sein.

Trittsicheres Schuhwerk und den wetterbedingungen angepasste Kleidung wird dringend empfohlen.

Die Mitnahme von Getränken zum Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes ist bei jeder Wanderung empfehlenswert.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Kathrin Schütze
17.05.2021 · Community
Sehr schöne, familienfreundliche Wanderung.
mehr zeigen
Gemacht am 15.05.2021
Foto: Kathrin Schütze, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,1 km
Dauer
2:35 h
Aufstieg
201 hm
Abstieg
201 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.