Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Rundwanderung auf dem Windberg-Plateau bei Freital

Wanderung · Dresden-Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Dresden Verifizierter Partner 
  • Wanderung in Dresden Elbland: Rundwanderung auf dem Windberg-Plateau bei Freital
    / Wanderung in Dresden Elbland: Rundwanderung auf dem Windberg-Plateau bei Freital
    Video: Outdooractive
  • / Die einzige Wiese auf dem Windberg-Plateau (Kilometer 0,1)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Rest der Windberg-Kohlebahn (Kilometer 0,2)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Alte Wegmarkierung (Kilometer 0,3)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Wanderweg neben der Kohlenstraße (Kilometer 0,4)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Blick vom Waldrand auf Burgk (Kilometer 1,1)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Hier zweigt der Aufstiegsweg ab (Kilometer 1,6)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Nach Überschreiten des Windberg-Gipfels liegt das König-Albert-Denkmal vor uns (Kilometer 2,1)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Unterhalb des Denkmales hat man eine schöne Sicht auf Freital (Kilometer 2,2)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Das ehemalige Huthaus des Windbergschachtes ist heute ein Tierheim (Kilometer 2,8))
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Kleingartenanlage am Südhang des Windberges (Kilometer 3,7)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Der Steilaufstieg zum Kleinen Windberg (Kilometer 3,8)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Blick vom Wanderweg neben dem Kleinen Windberg auf das westliche Freital (Kilometer 4,0)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Auf der Flügelschneise zum Bergmannsgrab (Kilometer 4,5)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
  • / Gedenkanlage für die 276 Opfer des Grubenunglückes 1869 am Segen-Gottes-Schacht (Kilometer 4,9)
    Foto: Egon Höller, DAV Sektion Dresden
m 500 400 300 200 5 4 3 2 1 km König-Albert-Denkmal

Das Windberg-Plateau ist ein beliebtes Wander-und Erholungsgebiet der Freitaler und Dresdner Bürger. Im Gegensatz zur ruhigen "Sonntagsnachmittagsrunde" wird hier eine anspruchsvollere Tour in diesem Areal vorgestellt.
leicht
5,5 km
1:45 h
194 hm
194 hm
Der Windberg ist der Hausberg von Freital. Er hat aus dem Weißeritztal eine markante kegelförmige Silhouette, andererseits ein langgestrecktes Plateau, das mit seinen Buchen- und Eichenbeständen als Natur- und Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist. Dies ist ein beliebtes Erholungsgebiet für die Freitaler und Dresdner Wanderfreunde. Im Gegensatz zum Standard-Rundwanderweg mit wenigen Höhenmetern, wird hier eine Route vorgestellt, die zwei steile Ab- und Aufstiege auf der Nord- und Südseite des Berges enthält. Dadurch ist das Höhenprofil der 5,5 km – Runde mit 200 Höhenmetern anspruchsvoller und somit auch für das Konditionstraining geeignet. Die Runde kann ganzjährig genutzt werden, bei tiefem Schnee sollte man auf die Steilabstiege verzichten.

Autorentipp

Im Windberg-Gebiet wurden im 19. Jahrhundert mehrere Steinkohlengruben erschlossen und mit Eisenbahnlinien vernetzt. Relikte dieser Zeit sind auf unserer Tour mehrfach zu sehen. Im nur wenige Kilometer entfernten Bergbaumuseum im Schloss Burgk kann der interessierte Besucher viele Details zum Steinkohlebergbau im Plauenschen Grund erfahren.
outdooractive.com User
Autor
Egon Höller 
Aktualisierung: 20.03.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
355 m
Tiefster Punkt
233 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist für die Steil- Abstiege und Auftstiege sehr empfehlenswert.

Start

Parkplatz am Ortsausgang von Freital-Neuburgk (317 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.994481, 13.674346
UTM
33U 406970 5650047

Ziel

Parkplatz am Ortsausgang von Freital-Neuburgk

Wegbeschreibung

Unser Startpunkt ist der Parkplatz neben der Kohlenstraße am Ortsausgang von Freital-Neuburgk. Wir wandern auf dem mit einem gelben Strich markierten Windbergrundweg nahe der Kohlenstraße bis zum nordöstlichen Abschluss des Windberg-Waldes. Am Waldrand steigen wir in nördlicher Richtung zum unteren Rundweg ab. Oberhalb einer Kleingartenanlage biegen wir scharf links auf einen Zickzackweg ein, der uns wieder auf das Windbergplateau führt. Auf dem Hauptweg sehen wir schon das König-Albert-Denkmal. Von hier wandern wir auf dem südlichen Abschnitt des Rundweges bis fast zum ehemaligen Huthaus des Windbergschachtes (heute Tierheim). Dort biegen wir rechts in den steilen Abstieg zum Jägersteig ein. Bei den Kleingärten wechseln wir auf das östliche Windberg-Gebiet. Im Steilanstieg geht es direkt zum Kleinen Winterberg hinauf. Neben Kleinem Windberg und Kieferberg folgt nun in östlicher Richtung Genusswandern pur bis zum Bergmannsgrab, der Gedenkstelle für die 276 Opfer des Grubenunglückes von 1869. Durch den Wald führt der markierte Rundweg wieder zum Ausgangspunkt am Parkplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Wege sind gut markiert. Zusätzliche Karten sind nicht notwendig.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Angebote zur Tour

ab 249,00 €

6 Tage
Buchbar bis 03.10.2020
Radeln Sie entlang der Elbe von Dresden durch das Elbtal vorbei an barocken Schlössern und malerischen Weinbergen. Entdecken Sie das beeindruckende ...
Anbieter:  Berge & Meer Touristik GmbH | Quelle:  Berge & Meer Touristik GmbH

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,5 km
Dauer
1:45h
Aufstieg
194 hm
Abstieg
194 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.