Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Sächsischer Weinwanderweg - Etappe 6 - Von Meißen nach Diesbar-Seußlitz

Wanderung · Dresden-Elbland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dresden Elbland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Weinsicht 2016
    / Weinsicht 2016
    Foto: Dresden Elbland
  • / Schloss Proschwitz
    Foto: Weingut Schloss Proschwitz
  • / Blick von den Proschwitzer Weinbergen
    Foto: Weingut Schloss Proschwitz, Weingut Schloss Proschwitz
  • / Bella Vista-Winzerhof Golk
    Foto: Bella Vista-Winzerhof Golk, printworld.com GmbH
  • / Blick vom Löbsaler Burgberg
    Foto: Weingut Jan Ulrich, Dresden Elbland
  • / Ansicht Weingut Lehmann
    Foto: meissen media, Weingut Lehmann
  • / Schlosspark Diesbar-Seußlitz mit Heinrichsburg
    Foto: Sylvio Dittrich, Dresden Elbland
  • / Schlosspark Diesbar-Seußlitz
    Foto: Daniel Bahrmann, Dresden Elbland
  • / Blick vom Schlossweinberg in den Seußlitzer Grund
    Foto: Gemeindeverwaltung Nünchritz, Dresden Elbland
  • / Schloss Seußlitz mit Schlosspark
    Foto: Gemeindeverwaltung Nünchritz, Dresden Elbland
  • /
    Foto: Elbklause Niederlommatzsch
  • / Weinhof
m 180 160 140 120 100 80 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Will man die historische Altstadt, die Albrechtsburg und den Dom oder die weltberühmte Porzellan-Manufaktur besichtigen, muss man die Elbseite wechseln, denn der Weinwanderweg erstreckt sich auf der rechten Elbseite.
leicht
16,1 km
6:00 h
293 hm
293 hm
Die letzte Etappe erstreckt sich überwiegend oberhalb der Weinberge. Schloss Proschwitz, sanierte hübsche Dorfkirchen und zahlreiche Weinstuben säumen den Weg, der auch eine bronzezeitliche Wallanlage und weitere Panoramablicke in die Elblandschaft bereithält. Den Abschluss des Sächsischen Weinwanderweges bildet das malerische Elbweindorf Diesbar-Seußlitz.

Autorentipp

  • Einkehren und sächsischen Wein probieren in Weingütern, gemütlichen Strausswirtschaften und Weinlokalen mit dem Prädikat "Besonders empfohlen im Weinland Sachsen" 
  • Herrliche Aussichtspunkte mit Blick in das Elbtal genießen
  • Historische Verkehrsmittel erleben
    - Weiße Flotte Sachsen GmbH www.saechsische-dampfschiffahrt.de 
  • Reiseangebote (Wandern auch ohne Gepäck)
    - AugustusTours
    - Corso Reisen
Profilbild von Dresden Elbland Redaktion
Autor
Dresden Elbland Redaktion
Aktualisierung: 13.11.2020
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
180 m
Tiefster Punkt
100 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Elbklause Niederlommatzsch
Hotel Goldener Löwe
Weinstube 1. Weinkönigin
Domkeller
Restaurant Vincent Richter
Ratskeller Meißen
Beachbar & Biergarten Meißen
der Weinladen
Romantik Hotel Burgkeller & Residenz Kerstinghaus
Bäckerei Zieger - Meißner Fummel
Café am Dom
Schlosscafé Meißen
Hotel "Goldenes Fass" Meißen
Anton & Albert´s
Café & Konditorei Schreiber
Restaurant "Goldener Ring"
"Meißner Burgstuben" Café mit Mittagstisch
Ulrich´s Weindomizil
Landgasthaus & Hotel Jägerheim Löbsal
Hotel & Restaurant Knorre
Hofcafé & Hoftheater zu Proschwitz
Bella Vista – Winzerhof Golk
WeinCafé Anno 1272
Besenwirtschaft "Raum's Klarissenklause"
Weingut Lehmann
Dorint Parkhotel Meißen****
"Fuchshöhl"-Märchenzimmer
Ulrich´s Weindomizil

Sicherheitshinweise

ACHTUNG - ETAPPE 6 (Start/Ende): Bis Ende 2020 ist der Treppenaufgang auf die Heinrichsburg in Seußlitz wegen Baumaßnahmen gesperrt!

Als alternativen Zugang zum Sächsischen Weinwanderweg benutzen Sie ab Seußlitz bitte den Elberadweg bis Weingut Jan Ulrich und gehen von dort auf dem ursprünglichen Wegeverlauf weiter nach Löbsal usw. Oder Sie gehen von Seußlitz über die Forststraße und den Seußlitzer Grund bis zur Radewitzer Straße (Gut Radewitz) und von dort weiter auf "Am Brummochsenloch" bis zum Weingut Jan Ulrich, wo Sie wieder auf den ursprünglichen Wegeverlauf Rtg. Löbsal stoßen.

>> detaillierte Wegbeschreibung Etappe 6

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Elbland Dresden e. V.
Dresdner Straße 7
01662 Meißen
Telefon: +49 3521 76350
Fax: +49 3521 763540
www.dresden-elbland.de
www.facebook.com/Saechsisches.Elbland 

Start

Bahnhof Meißen (100 m)
Koordinaten:
DG
51.240991, 13.415992
GMS
51°14'27.6"N 13°24'57.6"E
UTM
33U 389430 5677816
w3w 
///gurke.einbauen.seelöwen

Ziel

Schloss Seußlitz in Diesbar-Seußlitz

Wegbeschreibung

Vom Bahnhofsvorplatz in Meißen queren wir die Großenhainer Straße (Zebrastreifen) und biegen in die Ludwig-Richter-Straße, gehen bergauf und biegen dann links in den Ratsweinberg ein und umrunden im Uhrzeigersinn den kleinen Rebhang. Wir stoßen auf die Weinberggasse, in die wir links einbiegen, überqueren die Zscheilaer Straße und folgen der Hafenstraße bis zum Lindenplatz, von dort links zum Fährgässchen und Dammweg (Elberadweg).

Elbabwärts geht es unter der Elbtalbrücke hindurch, am Winterhafen entlang bis zur Hafenstraße, dann kurz rechts und gleich wieder links die Katzenstufen (Treppenanlage) hinauf zu den Weinbergen, die heute vom Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe bewirtschaftet werden.

Wer am schmiedeeisernen Tor (Weinberghäuschen und Stele „Schönste Weinsicht“) links den Weg als Abstecher wählt, wird auf der Bennokanzel mit einer hervorragenden Aussicht auf das Meißner Elbtal belohnt (ca. 20 min. Fußweg).

Nachdem wir unseren Blick durch die Stele „Schönste Weinsicht 2016“ auf die Albrechtsburg Meißen geworfen haben, laufen wir auf der Proschwitzer Straße durch den Ort –  vorbei am sanierten Schloss Proschwitz mit seinem sehenswerten und zugänglichen Park – bis zu einer Gabelung am Ortsausgang.

Wir biegen links in Richtung Winkwitz (Thomas-Müntzer-Str.) ein. In Winkwitz folgen wir der Wegemarkierung, biegen links in die Schulstraße ein, verfolgen dann linkerhand die Winkwitzer Straße und kommen durch Obst- und Rebanlagen, vorbei an einem Spielplatz, nach Rottewitz (beide einstigen Dörfer gehören heute zur Stadt Meißen). Links in die Rottewitzer Straße einbiegend gehen wir am Ende rechts einen kleinen Weg in den Grund hinunter.

Wir gelangen bald an ein Wappentor, das uns den Eingang in die Weinberge ermöglicht (unbedingt Tor wieder schließen wegen Wildverbiss). Rechts haltend laufen wir dann oberhalb auf einem Wirtschaftsweg zwischen Rebanlagen bis zu einem breiteren Wirtschaftsweg und dann links zu einem Weinbergstor. Nun geht es rechts auf einer Obstbaumallee in Richtung Diera, bis wir an einer Kreuzung links auf die asphaltierte Straße (Eisenacher Straße) zur Karpfenschänke (OT von Diera-Zehren) einbiegen. Am Ortseingang Karpfenschänke biegen wir, gemäß der Wegemarkierung, rechts von der Straße ab und gelangen erneut durch Tore in die Lippeschen Weinberge und schließlich, den Markierungszeichen folgend, nach Zadel mit der weithin sichtbaren St. Andreas-Kirche, die am Wege liegt (Kirchstraße).

Wie laufen noch ein kleines Stück die Kirchstraße entlang, bis wir links abbiegen und über eine Treppe zwischen zwei Gebäuden auf den Vierseithof des Weingutes Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe gelangen (Verwaltung, Vinothek, Ferienwohnungen, Pension). Über Dorfanger, rechts in Schulstraße, links in Hohlweg – vorbei am Ortsteil „Neumühle“ – und Zum Forsthaus sehen wir linkerhand die Rebhänge des Golkwaldes mit dem Winzerhof Golk (Restaurant, Pension, Vinothek).

Vorbei am „Talhaus Golk“ (Gaststätte) biegen wir von der Straße Zum Forsthaus nach 200 m rechts in einen kleinen Waldweg ein. Auf dem Kirch(en)weg kommen wir durch den Golkwald nach Löbsal mit einer Gabelung im Dorfkern (Dorfplatz, Gaststätte Jägerheim). Der rechte Weg an der Gabelung führt uns Richtung Burgberg, einer bedeutenden archäologischen Anlage aus der Bronzezeit.

Über den ehemaligen Schulweg laufen wir durch den Wald abwärts nach Diesbar, eines der Weindörfer, die mit ihren traditionellen Gaststätten und mit Dampfschiffverkehr bereits seit Ende des 19. Jh. Ausflugsorte der Meißner und Dresdner waren. Viele Weinberge und alte Winzerhäuser prägen das Dorf, in dem nun auch junge Weingüter und moderne Gaststätten zu finden sind. Wir werfen noch einen Blick elbabwärts auf den „Bösen Bruder“, einen 1965 stillgelegten Granit-Steinbruch, ehe wir, vorbei am Weingut Jan Ulrich, den Weg Am Brummochsenloch rechts aufwärts erklimmen.

Auf der Radewitzer Straße erreichen wir zuerst eine alte Schäferei und dann die Goldkuppe (184 m), die größte bronzezeitliche Wallanlage Sachsens (400 x 1100 m). Durch ein unverschlossenes Tor kommen wir vorbei an großflächigen Rebanlagen und der „Schönsten Weinsicht 2020“ mit Blick über die Elbe in Diesbar-Seußlitz. Der Weg durch die Rebanlagen entlang einer steil abstürzenden Bruchkante bietet uns ab und zu schöne Aus- und Tiefblicke ins Elbtal und auf den Göhrischfelsen auf der anderen Elbseite. Wir passieren eine Pforte und erreichen nach wenigen Metern durch den Wald die Aussichtsterrasse der Heinrichsburg, ein Gartenhaus, das der damalige Schlossherr Heinrich von Bünau nach Plänen George Bährs 1728 erbauen ließ.

Von hier haben wir einen überwältigenden Blick auf das Schloss Seußlitz (nicht zugänglich) mit Park (zugänglich), die angrenzende George-Bähr-Kirche (geöffnet, sehenswert, ebenso der historische Friedhof), die gegenüberliegende Luisenburg (ebenfalls als Gartenhaus erbaut), die Elbfähre nach Niederlommatzsch und das Schloss Hirschstein auf der anderen Elbseite.

Wir gehen einige Stufen hinab, vorbei an den Sandsteinfiguren von Permoser, die die 12 Monate darstellen, und gelangen auf die Forststraße. Wir laufen ein kleines Stück die Forststraße hinab. Nun können wir entweder rechts in den französischen Park von Schloss Seußlitz eintreten und uns die Anlage ansehen. Oder wir biegen rechts auf die Straße An der Weinstraße ab und erreichen das 6. Etappenziel und Ende des Sächsischen Weinwanderweges (Parkplatz unterhalb des Schlosses mit Zuweg zur Fähre nach Niederlommatzsch, Bushaltestelle Seußlitz, Schloss/Fähre mit Rückkehrmöglichkeit nach Meißen, diverse Informationstafeln, Restaurant, Café und Haus des Gastes auf dem Gelände des Schlosses).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Start: mit S-Bahn S1 bis (H) Meißen, Bf oder mit Bus 401, 404, 407, 408, 409, 411, 412, 413, 414, 415, 416, 417, 418, 421, 422, 426, 428, 446 und Stadtbuslinien bis (H) Meißen, Busbf
  • Ziel: mit Bus 407 ab (H) Seußlitz, Schloss/Fähre

Koordinaten

DG
51.240991, 13.415992
GMS
51°14'27.6"N 13°24'57.6"E
UTM
33U 389430 5677816
w3w 
///gurke.einbauen.seelöwen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

* 7-teiliges Wanderkartenset „Sächsischer Weinwanderweg“ (6,50 Euro) - Bestellung über den Buchhandel (ISBN 978-3-86843-124-7) oder über www.sachsen-kartographie.de (Karten-Shop, Wandertourenführer) oder über www.meierwerbung-dresden.de (Kartensets)

* Wander- und Radwanderkarte „Sachsischer Weinwanderweg“, Dr. Barthel Verlag (8,90 Euro) - Bestellung über den Buchhandel (ISBN 978-3-89591-227-6) oder über www.verlag-dr-barthel.de (Rad- und Wanderkarten, Zick-Zack-Faltung)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
16,1 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
293 hm
Abstieg
293 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.