Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wandern wie ein Blaublüter - Rund um Schloss Moritzburg

Wanderung · Moritzburger Teiche und Wälder
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • Schloss Moritzburg
    / Schloss Moritzburg
    Foto: Jarle Sänger, Wandermagazin
m 200 190 180 170 160 150 16 14 12 10 8 6 4 2 km
leicht
Strecke 16,3 km
5:00 h
38 hm
38 hm
Ein spannender Spaziergang durch die Geschichte auf den Spuren von August des Starken. Alte Waldschänken, ein Leuchtturm, erfrischende Seen, schattige Wälder sowie prachtvolle Bauwerke, wie Fasanenschlösschen und natürlich Schloss Moritzburg, öffnen ein imposantes Fenster in die Geschichte. Der Hohbergtunnel lässt dabei sogar in die Unterwelt blicken. Spannend!

Autorentipp

Eine Tour durch das Schloss Moritzburg (kostenpflichtig) lässt noch tiefer eintauchen in die glamouröseste Zeit des Schlosses.
Profilbild von Jarle Sänger
Autor
Jarle Sänger 
Aktualisierung: 10.10.2019
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
199 m
Tiefster Punkt
163 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Wanderung ist für jeden problemlos machbar. Keine schwierigen Wege.

Start

Churfürstliche Waldschänke Moritzburg (167 m)
Koordinaten:
DD
51.166404, 13.700498
GMS
51°09'59.1"N 13°42'01.8"E
UTM
33U 409142 5669132
w3w 
///vereinbarung.abgrenzung.etagen

Ziel

Churfürstliche Waldschänke Moritzburg

Wegbeschreibung

Los geht's an der Churfürstlichen Waldschänke Moritzburg. Von hier aus geht es durch die Waldschänkenstraße in Richtung Fasanenschlösschen (weiß-rot-weiß markiert). Wir erreichen das Ufer des Großteiches und folgen dem Weg entlang des Ufers ein Stück, bis wir, dort wo der Uferweg einen Rechtsknick macht, einen kleinen Durchlass in der Mauer zu unserer Linken sehen. Diesen nutzen wir und erreichen so das Gelände des Fasanenschlösschens. Zur Rechten taucht später der schöne Leuchtturm auf. Wir laufen immer gerade aus in Richtung Großdittmansdorf, vorbei am Fasananschlösschen zu unserer Linken (welches durchaus wert ist genauer betrachtet zu werden). Hinter dem Fasanenschlösschen laufen wir nun am Waldrand entlang bis zu einer T-Kreuzung, hier geht es ohne Markierung nach links bis kurz vor die Landstraße. Hier zweigt ein kleiner Pfad nach links ab, welchem wir folgen. Wenig später erreichen wir deinen Wegweiser zum Wildgehege Moritzburg, diesem folgen wir bis wir den Parkplatz des Wildparks erreichen. Wir queren den Parkplatz, laufen ein kurzes Stück die Landstraße nach links entlang, ehe wir diese wenige Meter später queren und den Waldweg auf der anderen Seite nutzen (Allee II.). Diesem folgen wir nun bis wir das Hellhaus erreichen, ein heute leider verfallenes Jagdhaus, an dem alle Jagdalleen des Schlosses zusammentreffen. Am Hellhaus halten wir uns im rechten Winkel nach links und laufen über die Allee VIII. in Richtung Schloss Moritzburg (Achtung, nicht alle Alleen sind beziffert).

Wenig später erreichen wir den Schlossteich samt Panoramaansicht auf Schloss Moritzburg, hier kurz rechts halten und dann direkt auf die "Schlossinsel". Das Schloss kann nun aus allen Winkeln betrachtet und entdeckt werden. Später verlassen wir das Schloss über den großen Schlosspark, hier halten wir uns einfach schnurgeradeaus. Am Ende des Parks gehen wir durch das Tor und laufen dahinter ebenfalls geradeaus über einen Pfad, diesem folgen wir geradeaus bis wir eine kleine Fahrstraße erreichen, welcher wir ebenfalls in Laufrichtung geradeaus folgen. Vorbei am Campingplatz erreichen wir das Ufer des Mittelteichs, weiter geradeaus bis zu einer Gärtnerei zur Linken, hier geht es wenig später links ab über einen Waldweg, dem wir fortan ein gutes Stück folgen.

Anfang Alternativroute: Nach einigen hundert Metern knickt ein unmarkierter, nur wenig ausgetretener Pfad nach links ab, diesem kann man folgen, wenn man möchte. Er führt wunderbar nah am Ufer des Mittelteichs entlang und ist eine spannende Alternativroute. Immer entlang des Ufers, auf und ab und links und rechts bis ein größerer Weg und eine kleine Landbrücke über den See erreicht wird. Hier rechts halten und dem Weg folgen bis zur nächsten Kreuzung, hier links ab. Nun sind wir wieder auf der Hauptroute. Ende Alternativroute

Wir ignorieren die Kreuzungen links und rechts und laufen geradeaus, bis wir den Unteren Altenteich erreichen, der zu unserer Rechten schlummert. Weiter geradeaus am See vorbei bis zum Oberen Altenteich, hier geht es links ab in Richtung Moritzburg. Dem Waldweg folgen bis zur nächsten größeren Waldwegekreuzung, hier rechts ab und die nächste Links in Richtung Moritzburg. Dem Weg folgen bis zur nächsten Kreuzung, hier geht es rechts ab in Richtung Volkersdorf und nur wenige Meter dahinter auf einen ummarkierten Weg zur Hohen Burg und dem Hohburgtunnel. Über den Pfad erreichen wir den Tunnel, den wir kurzerhand durchqueren. Am Ende des Tunnels einfach geradeaus halten und wir erreichen wieder den Schlossteich mit Schloss Moritzburg. Auch hier gerade aus über die Straße laufen immer entlang des Ufers, bus zu unserer Rechten der kleine Schwanenteich auftaucht, kurz dahinter geht es rechts ab in Richtung Waldschänke und Fasanenschlösschen. Vorbei an einer Gartensiedlung und immer dem Weg folgend erreichen wir wenig später auch die Waldschhänke und damit das Ende der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Dresden Neustadt von dort mit dem Bus zum Schloss Moritzburg. Alternativ von Radebeul-Ost aus mit der Lößnitzgrundbahn (Dampflok). Ob Bahn oder Dampflok, beide Endpunkte sind nicht direkt am Startpunkt der Tour, man kann aber zum Schloss laufen und dann am Schlossteichufer einsteigen.

www.bahn.de

Anfahrt

Navigierbare Adresse: Große Fasanenstraße 1, 01468 Moritzburg

Parken

Kostenfreier Parkplatz an der Waldschänke (Startpunkt)

Koordinaten

DD
51.166404, 13.700498
GMS
51°09'59.1"N 13°42'01.8"E
UTM
33U 409142 5669132
w3w 
///vereinbarung.abgrenzung.etagen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Die Basisausrüstung eines Wanderers reicht. Robustes Schuhwerk, wind- und wetterfeste Kleidung und Verpflegung für einen halben Tag.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
16,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
38 hm
Abstieg
38 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.