Fasanenschlösschen Moritzburg

Das Paradies in der Nussschale

  • Fasanenschloesschen und Leuchtturm aus der Luft
    Fasanenschloesschen und Leuchtturm
    Blick vom Fasanenschloesschen zum Schloss
    Fasanenschloesschen im Fruehling
    Fasanenschloesschen mit Fasanengarten
    Fasanenschloesschen im Fruehling
    Blick vom Fasanenschloesschen zum Schloss
    Fasanenschloesschen und Leuchtturm
    Fasanenschloesschen und Leuchtturm aus der Luft
    Fasanenschloesschen mit Fasanengarten

Entdecken Sie das kleinste Königsschloss Sachsens!


Nur einen romantischen Spaziergang vom Barockschloss entfernt liegt das Fasanenschlösschen. Nach langjähriger und liebevoller Restaurierung ist  das spätbarocke Palais im chinoisen Stil, dessen kostbare Innenausstattung sachsenweit einzigartig ist, wieder für Besucher zugänglich. Gemeinsam mit dem angrenzenden Garten, dem kleinen Hafen mit Mole und Sachsens einzigem Leuchtturm präsentiert sich das Schlösschen als exklusives Kleinod in der Moritzburger Kulturlandschaft.

 

zurück zu Moritzburg ›

zurück zu Schlösser, Parks & Gärten ›

Alternativtext auf Inhaltsseite
Alternativtext auf Inhaltsseite

Moritzburg und Umgebung

Reiseangebote

Übernachtungen

Auswahl an Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen in verschiedenen Kategorien in und um Moritzburg

Informationen

Sehenswürdigkeiten (Museen, Schlösser, Weingüter u.v.m.), Stadtführungen, Gaststätten, Reiseangebote

Veranstaltungen

Highlights und -Geheimtipps für Kunst- und Kulturinteressierte, Aktive und Genießer - für Groß und Klein

Fasanenschloesschen und Leuchtturm aus der Luft

Sonderausstellung im Besucherzentrum am Fasanenschlösschen: »Stroh zu Gold« 

Einmalige kunsthand-werkliche Schätze aus dem Strohmuseum Wohlen/Schweiz. Für Besucher des Barockschlosses oder Fasanenschlösschens ist der Eintritt in die Sonderausstellung frei. Besuchen Sie auch unser Gartencafé mit Terrasse.

Kutsche vor dem Leuchtturm in Moritzburg

Sachsens einziger Leuchtturm hat geöffnet!

Von Mai bis 1. November (Saisonbetrieb am Fasanenschlösschen) haben Besucher immer sonntags die Möglichkeit, die 74 Stufen in geführten Aufstiegen zu erklimmen (11-16 Uhr, witterungsabhängig). Dabei erfährt man viel Wissenswertes über Bau und Historie der außergewöhnlichen Hafenanlage und der umliegenden Kulturlandschaft.

 

 

Sachsen Tourismus{$text.alt.servicequali}