Weinwanderwochenende am 29. und 30. April 2017 Geführte Wanderungen im Raum Pirna – Meißen auf beiden Elbseiten

04/25/2017

Am 29. und 30. April 2017 laden sächsische Weingüter, Freizeitwinzer und weitere Anbieter zu geführten Weinbergtouren, Erlebnissen inmitten der Weinlandschaft Sachsens und zu Weinverkostungen ein. Es geht durch die schönsten Weinberge links und rechts der Elbe, zu grandiosen Aussichtspunkten in das Elbtal und zu versteckten Kleinoden. Festes Schuhwerk wird empfohlen, denn durch die Weinberge führen teilweise sehr steile Treppen. Die meisten der 25 Wanderstrecken sind als Rundtouren konzipiert, so dass man zum Ausgangspunkt zurückkehrt. Dazu werden 2 Schifffahrten entlang der Weinberge angeboten. 8 Wanderungen finden an beiden Wochenendtagen statt, sieben lediglich am Samstag, zehn am Sonntag. Bei 20 der insgesamt 27 Angeboten ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Deshalb sollte man sich im Vorfeld genau informieren.

Bei dieser deutschlandweiten Veranstaltung, initiiert vom Deutschen Weininstitut und den Weinbauverbänden, finden Wanderungen, Weinerlebnisse und Weinfeste in allen 13 Weinanbaugebieten statt. Bei den Wanderungen in Sachsen erfahren die Teilnehmer Interessantes zum Weinanbau, zu den geschichtsträchtigen Terrassenanlagen und Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. Beispiele dafür sind die „Drei-Berge-Tour“ und die „Rebstock-Tour“ durch die Radebeuler Lößnitz. Auch Wanderungen im Meißner Raum – durch sonst nicht zugängliche Weinberge im Spaargebirge oder in das Kloster Heilig Kreuz – bieten erstklassige Landschafts- und Gaumenerlebnisse. Dass es nicht nur auf der rechten Elbseite entlang der Sächsischen Weinstraße Weinanbau gibt, wird manchen Wanderfreunden spätestens auf der Tour „Weinbau in den linkselbischen Tälern in und um Cossebaude“ klar. Wie Wein und Kunst miteinander verbunden werden können, zeigen die Wanderungen „Von Wagner zu Weber“, „Literarische Weinbergswanderung“ und „Erkundung der 1. Etappe des Sächsischen Weinwanderweges“ mit dem Besuch des Ateliers im Haus „Warmer Ruh“.

Großartige Aussichten in das Elbtal sind bei vielen Wanderungen zu erleben, u. a. die „Heinrichsburg“ und die Goldkuppe in Diesbar-Seußlitz, die Proschwitzer Weinberge mit Ausblick auf Albrechtsburg und Dom in Meißen, die „Juchhöh“ in Meißen, der Friedensturm und der König-Albert-Turm in Weinböhla, der Bismarckturm und die Wettinhöhe in Radebeul sowie die Königlichen Weinberge in Wachwitz und Pillnitz. Neben den Landschaftsimpressionen geht es auch um Naturerlebnisse. So führt eine Vogelwanderung mit Ornithologe und Winzermeister Holger Horter durch die Weinberge des Meißner Spaargebirges. Und überall gilt an diesem Wochenende: Keine Weinwanderung ohne Wein! Dabei reicht das Angebot von 2er- bis zu 10er-Weinproben. – Detaillierte Informationen unter: www.deutscheweine.de/Tourimus/weinwanderwochenende/sachsen/ 

Das Weinwanderwochenende ist eine der zahlreichen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr der Sächsischen Weinstraße, die vor 25 Jahren gegründet wurde. Dazu weitere Informationen unter: www.elbland.de/25-jahre-weinstrasse


Über Dresden Elbland:

Dresden Elbland bezeichnet das Gebiet beiderseits der Elbe zwischen Pirna und Torgau im Freistaat Sachsen. 850 Jahre Weinbautradition, fürstliche Kulturdenkmäler, die Wiege der europäischen Porzellanherstellung und Zeugnisse der Reformation bilden mit der malerischen Flusslandschaft der Elbe sowie urwüchsigen Mischwäldern und weitläufigen Teich- und Heidelandschaften ein reizvolles Ziel für anspruchsvolle Kultur- und entspannte Rad- und Wanderurlauber.


Gefördert durch den Freistaat Sachsen. 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Sachsen Tourismus{$text.alt.servicequali}